new_landing

DAS ELEMENT YOGA

Yoga ist heutzutage in aller Munde, nur wissen viele nicht, was man eigentlich genau unter diesem Begriff versteht. Im Yoga geht es nämlich nicht um Verrenkungen und „Om-Singen“, sondern darum zu sich selbst zu kommen.

Yoga ist eine uralte indische Methode Körper, Seele und Geist zu vereinen. Übersetzt bedeutet es genau das: Vereinigung. Die Praktik kann von jedem angewendet werden, der Energie tanken und zur Ruhe kommen möchte. Dabei spielt Entspannung eine wichtige Rolle, die durch Meditation und bewusstes Atmen erreicht wird. Tiefe und gleichmäßige Atemzüge beruhigen nicht nur deinen Geist, sondern kräftigen auch deinen Körper und erleichtern dir somit deine Yoga Praktik. Yoga ist nicht nur Körperübung, es ist eine Kombination aus Meditation, Konzentration, Atmung und Bewegung.

Doch was bringt Yoga eigentlich? Im Yoga geht es nicht nur um die Flexibilität oder Stabilität, sondern auch um das Körpergefühl, welches du über die Zeit entwickelst. Durch ein regelmäßiges Yoga lernst du deinen Körper mit Achtsamkeit zu behandeln und das Bewusstsein dir selbst und anderen gegenüber zu steigern. Ob es sich darin äußert, darauf zu achten, was du isst, wie du andere Menschen behandelst oder wie du auf Situationen reagierst, immer kommt es auf dich selbst an.

Yoga tut außerdem gut, macht Spaß und verbessert deine Laune. Es fördert deine Gesundheit und hilft bei der Stressbewältigung, indem es Verspannungen löst und dadurch stressbedingte Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen lindert. Die Abwehrkräfte werden erhöht und das Immunsystem stärkt sich. Yoga verbessert auch deine Konzentration und hilft dir dabei, mit mehr Fokus durch den Alltag zu kommen.

Durch die Yogapraktik kommen wir in eine Balance von Körper, Geist und Seele, tanken Energie und kommen zur Ruhe. Wir lernen, uns selbst zu lieben.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>